KTV Altendorf Team3 siegt am Plauschturnier

 

Am Freitag, 07. November 2014 fand zum siebten Mal das Plauschturnier des KTV Altendorf statt. In diesem Jahr wurde das Schülerturnier nicht ausgetragen. 18 Erwachsenen-Mannschaften kämpften mit viel Engagement um den Turniersieg. Die Teilnehmerzahl bei den Erwachsenen war gleich wie im Vorjahr. Es nahmen mit wenigen Ausnahmen Mannschaften aus dem Dorf daran teil. Erstmals wurde in diesem Jahr an Stelle von Volleyball die Disziplin Indiaca ausgetragen, was sich sehr gut bewährte.

Nach jeder Runde drei Zusatzspiele
Das Turnier begann um 19.00 Uhr nachdem Thomas Egli davor den Spielmodus sowie die Regeln in den einzelnen Disziplinen bekannt gegeben hatte. Vor einer Spielrunde mit je zwei Mannschaften auf zwei Plätzen wurde ausgelost, welche Disziplin die Mannschaften auszutragen hatten. Es wurde aber auch geschaut, dass möglichst alle Mannschaften mindestens einmal jede Disziplin spielen konnten, so gut dies überhaupt einteilbar war. Dabei waren jeweils zwei Punkte zu gewinnen. Nach der jeweiligen Spielrunde wurden die Mannschaften auf die Galerie der Mehrzweckhalle Altendorf gerufen. Dort trugen die gleichen Mannschaften in den Zusatzspielen Ballwurf mit zwei zusammengebundenen Tennisbällen auf eine Holzhalterung, wo sich die Bälle einhängen mussten, Würfeln sowie Skilaufen auf Holzbrettern nochmals einen kleinen Wettkampf aus. Es waren dann nochmals drei Punkte zu gewinnen. Anhand der gewonnenen Punkte qualifizierten sich die beiden besten Mannschaften der Gruppen für die Viertelfinals. So gab es einige Mannschaften, die nach einer 2:0 Führung in der Halle bei den Minispielen auf der Galerie den Sieg mit 2:3 noch abgaben.

Spannende Finalspiele und Rangverkündigung nach Mitternacht
Ab 23:15 Uhr begannen die Finalspiele mit den jeweils beiden Gruppenersten, nachdem in zwei Gruppen in Stichentscheiden noch gewürfelt werden musste, welche Mannschaften weiterkommen würden. In einem Halbfinalspiel zwischen den Ischällär 2 und dem KTV3 ging es zum Schluss ganz eng zu und her. So stand es 2:2 und der Wurf mit den zusammengebundenen Tennisbällen musste entscheiden. Nach drei Würfen stand es dort 3:3 und in mehreren Stichwürfen konnte sich der KTV3 für den Final qualifizieren und diesen am Schluss gegen die Tornados aus dem Wägital ganz knapp zu seinen Gunsten entscheiden. Am Anschluss an die Finalspiele fand die Rangverkündigung statt und der Sieger KTV3 durfte den Wanderpokal sowie einen Gutschein für einen Restaurant-Besuch entgegen nehmen.

Gelungener Einstand der neuen Turnierleitung

Gleichzeitig stand das 7. Plauschturnier zum ersten Mal unter der Leitung von Markus Bruhin und Thomas Egli, die den ganzen Ablauf mit Spielplan und Regelwerk hervorragend gemanagt hatte. Der KTV Altendorf dankt ihnen für den gelungenen Einstand als Turnierleiter sowie auch der Bank Linth und der Plattenvertriebs AG Altendorf für das Sponsoring und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihren Einsatz. Somit wird das Plauschturnier im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden. Nach dem Turnierende und der Rangverkündigung ging es in der Festwirtschaft noch einige Zeit gemütlich weiter.

 

 

Resultate und Rangliste